Nächste Schulungen

DiagRA D am 2. April 2019
nähere Infos und weitere Termine...

ODX für Diagnoseentwickler
am 3. April 2019
nähere Infos und weitere Termine...

Release Info

Aktuelle Versionsstände
Silver Scan-Tool 7.34.38
DiagRA D 7.34.38
DiagRA X 1.6.0.18
Zugang zum Downloadbereich

Newsletter

Auf Wunsch erhalten Sie unseren
RA Automotive Newsletter in regelmäßigen Abständen per
email zugeschickt.

Cluster Elektromobilität Süd West

 

Autonome Ladeeinheit
und systemintegrierter
Daten-Gateway für
Elektrofahrzeuge (ELISE)
weiter lesen ...

CalveRA

 

CalveRA - Wissensbasierte Plausibilisierung von Parameterdatensätzen in der Steuergeräteapplikation

CalveRA ist eine Standardsoftware für die wissensbasierte Plausibilisierung von Parameterdatensätzen in Steuergeräteprogrammen. Die Software ist in Zusammenarbeit mit der IAV GmbH entstanden und dort auch im Applikationsbereich erfolgreich im produktiven Einsatz. Das Spezialwissen wird von Funktionsexperten/innen, die spezielle, eingeschränkte Parametersätze bearbeiten, in CalveRA eingestellt. Entwicklungsingenieure/innen in den unterschiedlichen Projekten können anschließend auf dieses Wissen zurückgreifen. Aus den eingepflegten Daten lassen sich Referenzdatensätze erstellen, mit denen dann die Plausibilisierung der Ergebnisse der Entwicklungsingenieure/innen möglich ist. Auf diese Weise können die Erfahrungen aus historischen Projekten weitergenutzt werden. Außerdem ist die Nutzung des Referenzdatensatzes als Bedatungsvorschlag möglich, sodass auch neue, vielfältige Projekte bearbeitet werden können.

Die vorhandenen Label (Parameter) werden in CalveRA Funktionen zugeordnet, für deren Bedatung die Funktionsexperten/innen verantwortlich sind. Über CalveRA werden diese Daten jedoch allen am Projekt Beteiligten zugänglich und können auch projektübergreifend weiterverwendet werden. Die Label werden einem oder mehreren Kriterien zugeordnet, von denen diese abhängig sind. Bestimmte Ausprägungen eines Kriteriums heißen Variante. So sind beispielsweise die Leistungen 55 und 74KW Varianten der Motorleistung, für die in bestimmten Labeln Anpassungen gepflegt werden müssen. Natürlich können Label von mehreren Kriterien abhängig sein. Bei jedem Label hinterlegt der Funktionsexperte/innen für jede relevante Kriterien-Varianten-Kombination eine passende Bedatung für die er verantwortlich zeichnet. Bei Änderungen der Bedatungen ist eine Bedatungs-Historie inklusive der Begründungen für die Änderungen lückenlos verfügbar.

Die Nutzung des in CalveRA gespeicherten Wissens erfolgt über die Definition von Projekten. Ein Projekt ist dann eindeutig definiert, wenn für jedes Kriterium die entsprechende Variante ausgewählt wurde. Anhand dieser Informationen ist CalveRA in der Lage einen eindeutigen Referenzdatenstand genau für dieses Projekt zu erzeugen. Dieser kann mit einem vorhandenen, von Hand erstellten Datenstand verglichen werden. Die Unterschiede sind die Unplausibilitäten in einem Datenstand. Nun kann entweder der Datenstand angepasst oder gegebenenfalls die Daten in CalveRA berichtigt oder erweitert werden.


Die Vorteile:

  • Wissen steht allen Projektbeteiligten online zur Verfügung
  • Absicherung der Daten und des Expertenwissens
  • Hohe Testtiefe durch Test des nahezu kompletten Datenstandes
  • Vermeidung von Wiederholungsfehlern
  • Möglichkeit zur Definition von Querverbindungen zwischen einzelnen Parametern
  • CalveRA wächst bei steigender Systemkomplexität mit
  • Nachvollziehbarkeit durch Historie