Nächste Schulungen

DiagRA D am 9. Mai 2017
nähere Infos und weitere Termine...

ODX für Diagnoseentwickler
am 28. Juni 2017
nähere Infos und weitere Termine...

Release Info

Aktuelle Versionsstände
Silver Scan-Tool 6.26.37
DiagRA D 6.26.37
DiagRA MC 3.26.37
Zugang zum Downloadbereich

Newsletter

Auf Wunsch erhalten Sie unseren
RA Automotive Newsletter in regelmäßigen Abständen per
email zugeschickt.

Cluster Elektromobilität Süd West

Autonome Ladeeinheit
und systemintegrierter
Daten-Gateway für
Elektrofahrzeuge (ELISE)
...hier gehts zu Video

DaaS

Datenblatt

 

DaaS – Diagnostics-as-a-Service

Connected. Anywhere. Anytime.

Die Diagnose von Fahrzeugen im Straßenverkehr findet gegenwärtig nur dann statt, wenn der Fahrzeughalter/in wegen einer anstehenden Intervalluntersuchung oder wegen eines von ihm/ihr bemerkten oder vermuteten Fehlers am Fahrzeug eine Werkstatt anfährt. Damit sind Folgeschäden am Fahrzeug, Beeinträchtigung der Fahreigenschaften und ein erhöhter Verbrauch über größere Zeiträume nicht ausgeschlossen.

Eine kontinuierliche Fahrzeugdiagnose im alltäglichen Betrieb, hilft dabei, ein umfassendes Bild vom Verlauf des Zustands eines Fahrzeugs zu erhalten. Mängel können schneller erkannt und zeitnah behoben werden.

Auch Informationen zur Fahrweise und Nutzerverhalten können so im laufenden Betrieb gewonnen werden.

In diesem Zusammenhang entwickelt RA Consulting einen Dienst, der es ermöglicht, Diagnose-Daten komfortabel, zeitnah und kostengünstig aus dem Fahrzeug zu erheben, egal wo es sich befindet und vor allem ohne dass ein Ingenieur/in Zugang zum Fahrzeug haben muss.

Diagnostics-as-a-Service - Connected. Anywhere. Anytime.  

Über ein Browser-basiertes Kundenportal werden zunächst Diagnoseaufträge definiert und an eine im Fahrzeug verbaute OnBoard Unit (OBU) übermittelt. Diese OBU erfasst kontinuierlich (z.B. einmal pro Fahrzyklus) die Diagnose-Daten und überträgt sie an den Server zur weiteren Verarbeitung. Der Kunde kann die Daten über das Kundenportal abrufen und hat somit ständig einen Überblick über den Zustand und die Daten seines Fahrzeugs.

Enthalten die gesendeten Diagnose-Daten Hinweise auf Probleme im Fahrzeug (Fehlerspeicher, DTC), so bietet Diagnostics-as-a-Service die Möglichkeit, einen direkten und gesicherten Kommunikationskanal auf das Fahrzeug zu öffnen und darüber direkt und synchron auf die aktuellen Daten aus dem Fahrzeug zuzugreifen. Die Anzeige der Daten kann sowohl über das Kundenportal also auch über unser bewährtes RA® Silver Scan-Tool™ erfolgen.

Standardmäßig werden für die Diagnose die OBDII/EOBD-Daten genutzt. DaaS bietet jedoch auch eine Integration in unser DiagRA® MCD Toolset. Somit wird die Diagnose unter Verwendung von OEM-spezifischen Diagnose-informationen wie etwa ODX-Daten ermöglicht. Dies jedoch wird nur in Zusammenarbeit und mit Genehmigung oder im Auftrag eines OEM implementiert.

Alle zur Konfiguration, Datenübertragung und Fahrzeugverwaltung notwendigen Verarbeitungsschritte wird RAC als kostengünstigen Service anbieten. Sie als Nutzer/in dieses Systems können sich einzig auf die Diagnose-Daten konzentrieren und müssen sich nicht mehr mit der Beschaffung dieser Daten befassen.

Des Weiteren wird RA® auf Basis der beschriebenen Technologie mehrere Service-Pakete wie etwa eine Verbrauchsanalyse oder ein Fahrerprofil entwickeln und zu einem günstigen Festpreis anbieten. Diese Services sind natürlich nicht nur für private Fahrzeughalter/in, sondern vor allem auch für Unternehmen oder Fahrzeugentwickler/innen geeignet, die ihre Flotte im Blick behalten möchten. Entsprechende zusätzliche Anwendungen und Auswertungen können durch RA® individuell erstellt werden.

Die hierbei verwendete OnBoard Unit ist eine Telematik-Einheit mit einem eingebetteten Betriebssystem, auf dem unsere Diagnoseanwendung DiagRA® Embedded arbeitet. Neben der OBU unseres Tochterunternehmens CarMedialab können auch weitere technische geeignete OBUs anderer Hersteller eingesetzt werden. Sie wird über den normalen OBD-Diagnoseanschluss an den Fahrzeugbus angebunden. Ein Eingriff in das Fahrzeug ist also nicht nötig und auch nicht ohne Zustimmung des Fahrzeughalters vorgesehen.